LÄMMERMAST

Gesunde Tiere - Ihre Freude am Schaf(fen)!

Gerade in der Fleischproduktion beim Schaf ist es wichtig Konzepte nicht nur zu entwickeln sondern auch einzuhalten. Es gilt optimales Zuchtmaterial einerseits und stabile Mastleistung andererseits zu kombinieren. 

Nur eine optimale Tiergesundheit garantiert Ihnen ihren langfristigen Erfolg in der Schafhaltung. Stressreduzierte Haltungsbedingungen und optimales Zuchtmanagement sichern gute Zwillingsprozente das ganze Jahr. Optimale Fütterung in Laktation und Mast garantiert gute Aufzuchtleistung und Frohwüchsigkeit in Ihrer Herde.

Optimales Bockmanagement

Zu wissen, wann welcher Bock welches Mutterschaf gedeckt hat, stellt die wichtigste Grundvoraussetzung für eine gut organisierte, profitable Schaffleischproduktion dar. Durch den Einsatz von Deckgurtsystemen lassen sich so nicht nur Ablammungen besser planen sondern auch diverse Fütterungs- und Flushingmaßnahmen besser steuern.

Lassen sie sich beraten und senken sie so ihre Arbeitszeiten und Kosten und erhöhen sie die Effizienz ihres Schafbetriebs! 

rund um die Geburt - ein gelungener Start

Nur kontrollierte Ablammung weg von der Herde durch Aufstallung der frisch entwurmten Muttertiere in Ablammboxen sichern gute Aufzuchtleistungen und die so wichtige, adäquate Hygiene rund um die Ablammung. Eine ausreichend lange Prägungsphase vom Mutterschaf zur Nachzucht reduziert später gefährlichen Milchraub und stabilisert somit die Eutergesundheit Ihrer Mutterschafe.  

Als Mutterschaf parasitenreduziert zur Geburt ist die Devise - die Aufzuchtlämmer werden es ihnen danken!

Die Möglichkeit 

  • die ausreichende Biestmilchaufnahme und
  • die zusätzliche Selenversorgung der Nachzucht sowie
  • die Eutergesundheit ,
  • die ausreichende Futteraufnahme
  • den Abgang der Nachgeburt und 
  • die Schur des Mutterschafes nach der Geburt

leicht sicherstellen zu können, macht eine ausreichende Anzahl von Ablammboxen für ihren Betrieb so unerlässlich! Lassen sie sich beraten und profitieren sie von unserer langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet!

Sauglämmer - von Milch und Kraftfutter

Schon früh werden die Lämmer auf die ad libidum Kraftfuttergabe vorbereitet.  Ein geeignetes und hygienisches Anbieten von Kraftfutter in einem funktionierenden Lämmerschlupf ist dabei von entscheidender Bedeutung und spielt eine zentrale Rolle bei der Kontrolle der Parasitenbelastung, insbesondere von Kokkzidien bei ihren Saug- und später den Absetzlämmern. Diszipliniertes Absetzen in der 6. bis 8. Lebenswoche bei gleichzeitiger Entwurmung garantiert ausreichende Biestmilchversorung einerseits und durch die kurze Säugezeit andererseits eine gute Eutergesundheit ihrer Mutterschafe nach dem Absetzen.